Geschichte und Tradition

Unter dem Motto "Dem Sport dienen – Das Brauchtum pflegen – Die Tradition erhalten" kann der Schützenverein auf 795 Jahre zurückblicken. Das Miteinander beim Schießsport und das Gemeinschaftsgefühl beim Spielmannszug prägen die Philosophie der Goslarer Schützengesellschaft. Aktuell ist die Schützengesellschaft durch 200 Mitglieder sämtlicher Altersklassen vertreten und künftige Interessierte sind immer herzlich willkommen. Regelmäßiges Zusammentreffen im Schützenhaus fördert das traditionelle Vereinsleben und stärkt die musikalischen als auch schießbezogenen Leistungen.

Wesentliche Daten der Schützengeschichte

1220 Gründung hervorgegangen aus der Bruderschaft der Bogenschützen
1504 Das erste einfache Schießhaus wird gebaut
1883 1. Harzer Bundesschießen
1931 Einweihung des bis heute bestehenden Schützenhauses am Osterfeld
1973 In New York nehmen die Goslarer Schützen an der Steuben Parade teil
1986 Die Schützengesellschaft nimmt das 400. Mitglied auf
2010 Die Schützengesellschaft feiert ihren 790. Geburtstag

 

Tipp! Mehr zur Geschichte der Goslarer Schützen erfahren...